News « zurück
11.06.2019
National

ÖBV-Ranglisten-System

ÖBV-Ranglisten-System
Am 7./8.6.2019 wurde der Änderungsprozess des ÖBV-Ranglistensystems begonnen (Foto: ÖBV).

Initiiert vom ÖBV-Wettkampfausschuss wurde am 7./8.6.2019 der Änderungsprozess des ÖBV-Ranglistensystems begonnen.
Der Freitagabend bot für eine größere Teilnehmerrunde die Möglichkeit zunächst die Gesamtzielsetzung "Was soll und muss das RL-System bewirken?" zu besprechen, bevor eine halbe Stunde später in Form eines Brainstormings begonnen wurde, die aufgelaufenen aktuellen Problempunkte zu sammeln und bereits auch erste Ideen i.S. von Änderungsvorschlägen zu diskutieren. Hinweise aus zahlreichen Zuschriften und Informationen aus den Referee-Berichten der vergangenen 2 Jahren kamen dazu.

Somit lag für die Arbeitsgruppe, die sich dann am Samstag wiedertraf eine sehr umfangreiche Materialsammlung vor. Es galt Wertigkeiten zu sortieren, erste konkrete Änderungsideen zu finden und diese grob zu fixieren.
3 Grundausrichtungen wurden drüber gestellt:
1. Vereinfachung des RL-Systems / leicht verständlich
2. RL-Erstellung automatisierbar machen
3. eine ÖBV-Gesamtrangliste bleibt und erstreckt sich über alle Ebenen
a. Breitensport/nationalen Wettkampfsport/Leistungsorientierten Sport
b. Nachwuchs- von U11 bis zum Erwachsenen-Bereich

So sollen u.a. folgende Ideen im Entwicklungsprozess des RL-Turniersystems weiter verfolgt werden und könnten zu folgenden Änderungen führen:
- Turnierangebote und ständige Teilnahmemöglichkeit an Nachwuchs-RL-Turnieren in den Altersklassen (Jgd.U19 // Kinder U15/13 // Kinder U11)
- die Führung von Nachwuchs-RL in den jeweiligen Altersklassen (U19 // U15/13 // U11)
- Einsatz der Tournamentsoftware auch im Nachwuchsbereich
- die Teilnehmer-Anzahl beim A-RL-Turnieren verringern und BundesligaspielerInnen (ink. Ausländern) die Teilnahme in unkomplizierter Form ermöglichen
- Doppelaufwertung für B-RL- Turniere
- Vereinfachung der Turnierdurchführung im C-RL-Bereich
- Sinnhaftigkeit der Regionen für C-RL-Turniere
- C-RL-Turnier könnten überall und zu jeder Zeit durchgeführt werden
- D-RL-Turniere könnten sich erübrigen

Die Arbeitsgruppe trifft sich am 6./7. Sept. 2019 wieder und nimmt bis dahin gern weiteren konstruktiven Input entgegen. (schriftlich an eckart@badminton.at)

Teilnehmer/innen waren: (*auch am Samstag)
- Franz Baldauf* (ÖBV Vizepräsident nat. Spielbetrieb)
- Harald Knoll* (ÖBV-WK-Ausschuss / Ranglisten-Referent)
- Daniel Wolf* (ÖBV-WK-Ausschuss / Ref.ltr. Erwachsenenspielbetrieb)
- Tina Riedl* (ÖBV-MA / Turnierleitung/Tournamentsoftware-Expertin)
- Michael Steiner* (ÖBV-Schiedsrichterreferat / Referee)
- Steffi Wagner* (Ausrichterverein VRC / RL-Spielerin)
- Andreas Meinke (Ausrichterverein ASV Pressbaum)
- Christoph Almer* (Nationaltrainer Talentkader)
- Rüdiger Rudolf (Ausrichterverein / Turnierleiter / Tournamentsoftware-Experte)
- Peter Wetz* (Turnierleiter / Tournamentsoftware-Experte)
- Stephan Dlapka (Ausrichterverein / Jugendwart u. Entwicklung NW-Turniersystem in OÖ)
- Rena Eckart* (ÖBV-Sportkoordinatorin)


« Zurück  Druckversion
Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband