News « zurück
2021.10.09
National

Jenny Ertl

Jenny Ertl
Jenny Ertl bei der Buchpräsentation (Foto: privat)

Jenny Ertl überlebte - schwer verletzt - im Jahr 2018 einen Autounfall, am Heimweg von einem internationalen Badmintonturnier. Zwei weitere SportlerInnen und FreundInnen - Antonia Meinke und Chee Tean Tan - kamen dabei tragischerweise ums Leben.

Um dieses Schicksal nicht nur physisch, sondern auch psychisch zu verarbeiten, hat sie das Erlebte niedergeschrieben. Zu den Hintergründen ihres soeben erschienen Buches schreibt die 25-jährige Klagenfurterin: "Viele von euch haben mitbekommen, dass ich vor drei Jahren einen schweren Autounfall überlebt habe und seitdem hart an meinem Comeback ins Leben und aufs Feld arbeite. Auf dem Weg seither habe ich bereits viele Höhen und Tiefen erlebt. Operationen aber auch Schmerzen haben mich immer wieder zurückgeworfen und auch psychisch konnte ich das erlebte Trauma noch nicht gänzlich aufarbeiten und kämpfe mit den Folgen. Andererseits habe ich aber auch schon wieder große Erfolge im Sport gefeiert und mir selbst bewiesen, was alles möglich ist, wenn man es wirklich will und bereit ist, hart dafür zu arbeiten. Die ersten eineinhalb Jahre dieses Weges, angefangen beim Tag vor dem Unfall, habe ich in einem Buch festgehalten. Dieses wurde nun veröffentlicht und ist ab sofort überall erhältlich. Mit Sicherheit wird es manche offene Frage beantworten und hoffentlich auch dem ein oder anderen durch seine Krise helfen. Danke an alle, die mich in den schweren Zeiten unterstützt haben und es auch weiterhin tun. Falls es euch interessiert, lest doch mal rein!"

Informationen zum Buch:
Jenny Ertl. Ich bleib am Ball. Nach Autocrash zurück in den Spitzensport
272 Seiten, ca. 50 Abbildungen, Broschur
Euro (A/D) 22,00
ISBN 978-3-7095-0137-5
Ennsthaler Verlag


« Zurück  Druckversion