News « zurück
2021.04.12
National

1. Bundesliga

1. Bundesliga
Der Sieg im "Golden Set" von Adi Pratama / Emily Wu bedeutet den Aufstieg ins Finale für Pressbaum (Foto: A. Meinke)

Traun sicher - Pressbaum nach "Golden Set" im Finale

Rekordmeister ASKÖ Traun erreichte durch einen klaren 5 : 1 Erfolg über Lokalrivalen BSC 70 Linz sicher das Finale der Badminton Bundesliga. Im 2. Semifinale mühte sich Titelverteidiger ASV Pressbaum gegen UBSC Wolfurt zu einem 4 : 4 Unentschieden. Im endscheidenden „Golden Set“ konnten sich Adi Pratama / Emily Wu (Pressbaum) gegen Philip Birker / Katharina Hochmeir mit 21 : 17 durchsetzen und die Finalteilnahme fixieren.

Das erste Finalspiel der "Best of 3-Serie" findet am Sonntag, 18. April 2021 in Traun statt.


ASV Pressbaum (Andreas Meinke): Was für ein Spiel! Das Halbfinale gegen den UBSC Wolfurt war mal wieder an Spannung nicht zu überbieten. Nach einem Dreisatzsieg im 1. HD von Adi Pratama und Peyo Boychinov, sowie einem souveränen Sieg im Damendoppel von Carina Meinke und Emily Wu deutete sich schon fast ein schneller Sieg an - aber die Wolfurter lieferten einen tollen Kampf mit vollem Einsatz. Während Marija Sudimac gegen Alexandra Mathis punktete, konnte Andraz Krapez unerwarteterweise Adi Pratama besiegen und brachte Wolfurt zurück ins Spiel. Nachdem auch Peyo Boychinov knapp in 3 Sätzen unterlag, deutete sich schon eine Entscheidung im Golden Set an. Jan Janostik holte für Pressbaum den vierten Punkt, aber das 2. HD und das Mixed entschied Wolfurt mit einer starken Leistung für sich. Adi Pratama im Mixed mit Emily Wu waren dann die Matchwinner im Golden Set, in dem sie die Nationalkader Paarung Birker / Hochmeir mit 21:17 besiegen konnten. Wir freuen uns natürlich auch heuer wieder im Finale zu stehen, und möchten uns bei allen bedanken, die zu diesem Sieg beigetragen haben. Unser Dank gilt aber auch den Wolfurtern, die ein ebenbürtiger und fairer Gegner waren.


UBSC Wolfurt (Michael Vonmetz): Als krasser Außenseiter ging unser Team in das Halbfinale gegen Pressbaum. Philip Birker / Kilian Meusburger starteten bärenstark gegen das noch ungeschlagene Doppel Pratma / Boychinov. Nach gewonnenem 1. Satz war im ganz knappen dritten auch das Glück (zwei Netzroller in den letzten drei Ballwechseln) nicht auf unserer Seite. Da Lena Hagspiel / Anna Kremmel bei Weitem nicht ihre Trainingsleistung zeigen konnten und Alexandra Mathis wie erwartet im Einzel einer übermächtigen Gegnerin gegenüberstand, war die Partie praktisch gelaufen. Aber Philip Birker / Katharina Hochmeir konnten sich im Mixed eindrucksvoll für die bittere Niederlage im Grunddurchgang revanchieren und Andraz Krapez lief dann zur Höchstform auf. Nachdem er im 1.Satz gegen Aldi Pratama noch chancenlos war, änderte er seine Taktik, lies Pratama viel arbeiten und laufen und siegte dann sensationell im 3. Satz 21:19. Für Pratama war es die erste Einzelniederlage in der Bundesliga. Rene Nichterwitz hatte gegen Janostik im 3. Einzel keine Chance aber Kilian Meusburger sorgte dann für das nächste Highlight. Er lag im irren Rollercoaster im 3. Satz gegen Peyo Boychinov bereits 2:11 zurück, ehe er noch einmal den Turbo zünden konnte und das Spiel sensationell drehte. Andraz Kraoez nahm das gute Gefühl aus dem Einzel ins Doppel mit und dominierte gemeinsam mit Rene Nichterwitz das 2. Doppel ganz klar. So stand es wieder einmal 4:4 in diesem Jahr und es musste ein "Golden Set" die Entscheidung bringen. Die Wahl fiel auf das Mixed Doppel, in dem sich unsere Gastgastgeber als nervenstärker erwiesen. Auch wenn das knappe Ausscheiden natürlich bitter ist, dürfen wir auf die gezeigte Leistung sehr stolz sein. Der Kampfgeist und auch die spielerische Klasse brachte uns in ein Spiel zurück, dass eigentlich schon verloren war. V.a. die zwei Herreneinzel waren diesbezüglich herausragend.

So beenden wir die kurze Saison ungeschlagen auf dem guten dritten Rang und blicken auf eine Corana bedingte schwierige Saison zurück. Die Zuschauer fehlen bei Spielen sehr und die ganzen Vorschriften rund um die Spiele sind schon sehr mühsam und im Detail besser nicht zu hinterfragen. Aber wir sind dennoch froh, dass wir überhaupt unserem Lieblingssport nachgehen konnten. Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend und so planen wir bereits die nächste Saison, in der es dann hoffentlich wieder mehr Stimmung in der Halle geben wird.



ASKÖ Traun (Herbert Koch): Unsere Mannschaft ging sehr konzentriert in die Begegnung. Nach der vor einigen Wochen gewonnenen Erfahrung im Grunddurchgang war klar, dass es einer starken Leistung bedarf um gegen die ewigen Rivalen aus Linz zu bestehen. Von Beginn an hatte unsere Mannschaft die Situation immer im Griff. Beim letzten Match gegen Linz hatte Wolfgang Gnedt gegen Miha Ivanic noch das Nachsehen. Dieses Mal drehte er den Spies um und gewann in 2 Sätzen. Die Doppelschwäche gegen Wolfurt im letzten Hinspiel konnte durch gezieltes Training in den letzten Tagen klar verbessert werden. Florentina Constantinescu und Collins Filimon zeigten ebenso wie Jürgen Koch souveräne Leistungen. Jenny Ertl steuerte im Damendoppel den wichtigen Punkt zum 2:0 bei. Unser Nachwuchsspieler Kai Niederhuber und das 2. Herren-Doppel mussten dank der uneinholbaren 5:1 Führung nicht mehr antreten.
Für das Finale "Best of 3 Serie" ab 18.4.2021 sehen wir durch das knappe Ergebnis im 2. Halbfinale eine realistische Chance auf einen Erfolg. Die Chance auf den 15. Meistertitel sind noch intakt.



BSC 70 Linz (Reinhard Hechenberger): Leider konnten wir nicht an unsere Leistung aus dem Grunddurchgang anknüpfen. Damit ist der Traum als Aufsteiger direkt in Finale aufzusteigen ausgeträumt. Wir haben eine gute Saison gespielt und als Team agiert. Es wäre besonders schön gewesen, heute zu gewinnen. Besonders wäre es auch deshalb gewesen, weil ich als Obmann des BSC 70 Linz in den nächsten Wochen aus meiner Funktion als Obmann, die ich nunmehr 20 Jahre inne hatte, zurücktreten werde. Die Weichen für die Zukunft wurde aber schon gestellt und die Nennung für die kommende Bundesliga Saison, noch vom bisherigen Vorstand beschlossen, abgegeben.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

1. Badminton Bundesliga - Semifinale

Alle Spiele