19.03.2023
BUNDESLIGA

Heimsiege zum Auftakt

Mittleres Play-Off

Mittleres Play-Off
Der Wolfurter Andraz Krapez konnte am Samstag gegen WBH Wien zwei Siege "einfahren" (Foto: Kempter7)

Am letzten Wochenende trafen, in der ersten Runde des Mittleren-Play-Offs, die beiden Mannschaften, die in der letzten Saison in der 1. Liga (Wolfurt und WBH Wien) bzw. in der 2. Liga (BC Smash Graz und Sportunion Ohlsdorf) gespielt hatten, aufeinander. In beiden Fällen gab es - teilweise klare - Siege für die Gastgeber. UBSC Wolfurt gab sich gegen WBH Wien mit 8:0 keine Blöße. In der 2. Partie des Tages war es da schon knapper: Der Meister der 2. Bundesliga setzte sich gegen Sportunion Ohlsdorf - nach knappem Spielverlauf - mit 5:3 durch.


Statements der Vereine:

UBSC Wolfurt (Michael Vonmetz):
Obwohl Kate Ludik und Philip Birker kurzfristig absagen mussten, gab es gegen WBH Wien einen klaren 8:0 Erfolg. Die Wiener gaben wieder einmal einige Stammspieler vor und traten mit einigen jungen Spielen an. So wurde unser Team in keiner einzigen Partie richtig gefordert und machte den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt. Am 15. April erwarten wir im Spiel gegen Graz sicherlich mehr Gegenwehr und haben die erste Chance den Verbleib in der 1. Liga zu fixieren.


WBH Wien (Lukas Weißenbäck):
Beim Playoffstart in Wolfurt war für uns erwartungsgemäß nichts zu holen, da neben Emil Dantler auch Mark Korosa und weitere Nachwuchsspieler unseres Teams nicht zur Verfügung standen. Konkurrenzfähig waren wir im 1. Herrendoppel und Mixed, wo wir die Spiele offen halten, aber leider nicht konstant genug spielen konnten. In den weiteren Matches bewiesen unsere jungen Athleten wirklich Mentalität und ließen nichts unversucht, auch wenn wir am Vortag eine Horroranreise mit Zugstörungen und Verspätungen hatten. Zuhause im zweiten Spiel gegen Ohlsdorf erhoffen wir uns neben einer vollständigeren Mannschaft auch wieder mehr offene Spiele, wenngleich wir unsere junge Linie beibehalten werden.


BC Smash Graz (Britta Rudolf):
Wie erwartet ist auch das 3. Spiel in dieser Saison gegen Ohlsdorf sehr spannend geworden. Gleich 11 Sätze wurden mit maximal 3 Punkten Vorsprung gewonnen - das zeigt, wie eng die beiden Teams zusammen liegen. Unsere Damen haben nichts anbrennen lassen und konnten alle Partien für sich entscheiden, ebenso konnten wir unsere Stärke in den Doppeln fortführen und diese allesamt gewinnen. Die Herreneinzel gingen hingegen an Ohlsdorf, sodass am Ende ein knapper 5:3 Sieg für uns zu Buche stand. Nun steht uns die anstrengende Reise nach Vorarlberg bevor - wir sind schon sehr gespannt auf diese Begegnung, nachdem dies unsere erste Begegnung gegen Wolfurt sein wird.


Sportunion Ohlsdorf (Michael Schausberger):
Mit einem knappen 3:5 im Gepäck mussten wir leider aus Graz heimreisen. Nach zwei 3-Satz-Niederlagen und einem knappen 2.Herrendoppel wäre nach 0:3 Rückstand schon ein kleines Wunder nötig gewesen, um die Begegnung noch zu drehen. Mit guter Mannschaftstimmung und sehenswerten Spielen konnten wir in den Einzelspielen noch auf ein 3:4 herankommen. Leider konnte das Mixed Reiter/Schausberger, nach starker Leistung, nicht den Sack zu machen und somit gab es für unser Team einen Dämpfer im Kampf um den Aufstieg in die 1.Bundesliga. Nichtsdestotrotz waren die Spiele sehr ausgeglichen und zumindest ein 4:4 möglich gewesen. Dennoch blicken wir, aufgrund der durchwegs starken Leistungen in den Matches, nach vorne und hoffen die 1-monatige Pause gut zu nutzen und gegen WBH Wien und UBSC Wolfurt noch einmal voll anzugreifen.


Mittleres Play-Off - Link zu den Detailergebnissen




« Zurück  Druckversion
Info-Box

Mittleres-Play-Off

Nächste Runde:

15.04.2023 - 15:30 Uhr
UBSC Wolfurt - BC Smash Graz

16.04.2023 - 11:00 Uhr
WBH Wien - Sportunion Ohlsdorf

Tabelle:

1. UBSC Wolfurt            4 Punkte
2. BC Smash Graz         3 Punkte
3. Sportunion Ohlsdorf   1 Punkt
4. WBH Wien                 0 Punkte

Österreichischer Badminton Verband
Weitere Artikel



Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband