News « zurück
2021.09.13
National

ASKÖ

ASKÖ
Heimvorteil genutzt: Nina Almer siegte im Dameneinzel (Foto: ATUS Weiz)

Am 11. und 12. September wurden die alljährlichen ASKÖ Bundesmeisterschaften in Weiz ausgetragen. Weiz sprang kurzfristig für die in Wien geplante Veranstaltung ein.

In der allgemeinen Klasse konnte sich Nina Almer bei ihrem Heimturnier ohne Satzverlust den Sieg im Dameneinzel holen und damit erfolgreich ihren Titel vom Vorjahr verteidigen. Michael und Christian Tomic konnten jeweils zwei Goldmedaillen ergattern. Gemeinsam siegten sie im Herrendoppel, Michael im Herreneinzel und Christian gemeinsam mit Partnerin Réka Sárosi im Mixed. Im Damendoppel konnten sich Réka Sarosi und Bianca Schiester klar durchsetzen.

Mit 129 Teilnehmern und Teilnehmerinnen ist es eines der größten Badmintonturniere, die in Österreich ausgetragen werden. Gespielt wurden alle Disziplinen von der Altersklasse U11 bis zur Seniorenklasse O65. Insgesamt wurden in den beiden Turniertagen in 31 Bewerben 322 Spiele ausgetragen. Alle Bewerbe wurden im Gruppensystem mit anschließender KO-Hauptrunde durchgeführt. Gespielt wurde in zwei Hallen mit 12 Feldern, die gesamte Spielzeit betrug 18 Stunden.

Wie schon im Vorjahr hat der ATUS Weiz als Veranstalter ein tolles Turnier für alle Altersklassen über die Bühne gebracht.

Bericht: Harald Knoll


« Zurück  Druckversion


Info-Box

ASKÖ Bundesmeisterschaften 2021 in Weiz

Ergebnisse