22.09.2019
International

Viertelfinal Einzug bleibt verwehrt

YONEX Polish International 2019

YONEX Polish International 2019
Stipsits/Au Yeong - der Einzug ins Viertelfinale gelingt nicht (Foto: Friedrich)

In Polen bleibt den ÖBV-SpielerInnen der Einzug ins Viertelfinale jeweils verwehrt.
Den Auftakt machten Drexler und Meusburger, die durch die Qualifikation gehen mussten. Zwei Siege für Kilian Meusburger bzw. ein Sieg für Philipp Drexler waren jedoch zu wenig, um den Sprung in den Hauptbewerb zu bewältigen.
Leon Seiwald schaffte es im Hauptbewerb bis in die zweite Runde und schied gegen den Finalisten Rusev aus. Wolfgang Gnedt verlor in der ersten Runde gegen den Dänen Holm.

Ebenfalls bis in die zweite Runde schafften es die Mixed Stipsits/Au Yeong und Birker/Hochmeir und das Damendoppel Au Yeong/Hochmeir - gegen die Nummer 1 aus Schweden kam für die Damen das Aus.
Knapp am Matchgewinn vorbeigeschrammt sind Maczejka/Meusburger im Herrendoppel.


« Zurück  Druckversion


Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband