News « zurück
2019.11.10
1. Bundesliga

1. Bundesliga

1. Bundesliga
Wolfgang Gnedt / Jürgen Koch liefern sich ein hart umkämpftes HD1 gegen Philip Birker / Andraz Krapez. Die Trauner verlieren hauchdünn im 3. Satz mit 23:21, 14:21, 25:27. (Foto: ASKÖ Traun)

Nach dem 4. Spieltag hat sich an der Tabellen-Reihenfolge nichts geändert und die Kandidaten für das Play Off kristallisieren sich schön langsam heraus. UBSC Wolfurt besiegt ASKÖ Traun mit 6:2 deutlicher als zu erwarten war. Badminton Mödling und ASV Pressbaum holen jeweils den prognostizierten Sieg gegen die Tabellenschlusslichter BCM Feldkirch und ASKÖ Kärnten. Bemerkenswert zudem, dass das Team aus Pressbaum weiterhin ungeschlagen bleibt.


BCM Feldkirch (Natalie Herbst): Mit dem derzeitigen Tabellenzweiten Mödling standen uns vor versammeltem Heimpublikum Gegner gegenüber, die dieses Jahr um den Meistertitel kämpfen werden. Durch das Fehlen von Dominik Stipsits und Michael Tomic gingen die Mödlinger etwas geschwächt in die Partie, von den Feldkircher Fixspielerinnen fehlte Natalie Herbst. Insgesamt war es eine sehr ausgeglichene Partie, die unter idealen Umständen sogar mit einem Unentschieden hätte ausgehen können, aber mit einer 2:6-Niederlage und einem Tabellenpunkt für uns endete. Nachdem wir von den beiden umkämpften Herrendoppeln das zweite gewinnen konnten, vergab unser Damendoppel leider einige Satzbälle und verpasste den Einzug in den Entscheidungssatz. Das relativ ausgeglichene erste Einzel ging an die Mödlinger, das zweite nach Aufgabe durch Rüdiger Gnedt ebenso, im dritten holte Fabian Steurer seinen zweiten Sieg an diesem Spieltag. Während das Dameneinzel klar an die Gegner ging, wäre im Mixeddoppel (20:22, 18:21) eventuell noch etwas zu holen gewesen. Trotz der verpassten Chancen sind wir zufrieden und gehen mit gutem Gefühl in die nächste Heimpartie am 1. Dezember gegen ASV Pressbaum.


UBSC Wolfurt (Michael Vonmetz): Einen auf dem Papier überraschend klaren 6:2 Erfolg landete unser Team bei der Heimpremiere gegen Meister Traun. Höhepunkt der Begegnung war das 1. Doppel, das Philip Birker und Andraz Krapez nach Abwehr mehrerer Matchbälle mit 27:25 im dritten Satz nach 70 Minuten Spielzeit gegen Jürgen Koch und Wolfgang Gnedt glücklich für sich entscheiden konnten. Da auch das 2. Doppel und das Damendoppel, in dem Lena Kremmel an der Seite von Lisi Obernosterer ihr Comeback nach längerer Verletzungspause gab, in 3 knappen Sätzen gewonnen wurde, war bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. Zwar war im 1. und 2. Einzel an diesem Tag nichts zu holen aber Alex Mathis (Dameneinzel) und Rene Nichterwitz (3. Herreneinzel) beherrschten ihre Gegner nach Belieben und sicherten damit den Sieg. Im abschließenden Mixed fanden Lisi Obernosterer und Philip Birker erst gegen Ende des 3. Satzes die geeigneten Mittel gegen Altmeister Jürgen Koch und Floprentina Constantinescu und fixierten den Endstand von 6:2.
Auch wenn die Freunde über den Sieg, zu dem uns unsere zahlreich erschienenen Fans trieben, natürlich groß ist, wollen wir uns von diesem Ergebnis nicht blenden lassen, waren doch die Doppelpartien richtig knapp. Zudem mussten unsere Gäste mit Peter Zauner einen ganz wichtigen Spieler verletzungsbedingt vorgeben.
So stehen wir überraschend immer noch an der Tabellenspitze, nicht zuletzt weil uns Klagenfurt und Feldkirch Schützenhilfe in den Spielen gegen Pressbaum und Mödling geleistet haben.
Zum Abschluss der Rückrunde empfangen wir am 30.11. wiederum um 14:00 Uhr Badminton Mödling.



J. Stettner Badminton Mödling (Lukas Stöberl): Am Samstag, 9.11., ging es für unsere BL-Mannschaft in der 4. Runde zum Auswärtsspiel gegen BCM Feldkirch nach Vorarlberg. Nach einer soliden Leistung konnten wir unserer Favoritenrolle gerecht werden, feierten einen wichtigen Auswärtssieg und konnten so den zweiten Platz in der Tabelle absichern.
Aufgrund der Ausfälle von Blagovest Kisyov, Michi Tomic und Dominik Stipsits mussten wir ein bisschen in die Trickkiste greifen und es gab eine weitere Möglichkeit für unsere Youngsters Armin Sarosi und Christian Tomic, sich zu beweisen! Für einen Sieg reichte es leider bei keinem der Beiden aber die gezeigte Leistung war auf jeden Fall sehr ordentlich!
Die Spiele im Detail: Nach dem klar gewonnen 1. HD - diesmal durch Nico Rudolf und Luka Milic, mussten sich Christian Tomic und Daniel Graßmück in drei umkämpften Sätzen geschlagen geben. Das DD von Reka Sarosi und Bianca Schiester bescherte uns eine 2:1 Führung nach den Doppelspielen.
Danach konnten wir erwartungsgemäß die Einzel von Luka Milic, Nico Rudolf und Katrin Neudolt jeweils in zwei Sätzen holen. Armin Sarosi zeigte eine gute Leitung, musste sich aber Fabian Steurer geschlagen geben. Am Ende konnten Daniel Graßmück und Reka Sarosi noch das Mixed gewinnen und sorgten somit für den 6:2 Endstand.
Unsere Mannschaft hat heute gezeigt, dass sie auch einige Ausfälle gut wegstecken kann und feiert damit einen wichtigen Auswärtssieg im Kampf um die Play Offs. Eben diese Ausfälle sind aber auch eine Chance für unseren Nachwuchs, wie heute für Armin Sarosi und Christian Tomic, die eine weitere Talentprobe abgeben konnten. Die beiden sind neben Michi Tomic sicherlich ein Versprechen für die Zukunft und werden ihren Weg in die Mannschaft finden.



ASKÖ Traun (Herbert Koch): Keine Überraschung gelang der Mannschaft von ASKÖ Traun im Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer UBSC Wolfurt in der 4. Runde der Bundesliga. Die Begegnung endete 6:2 für die Vorarlberger. Nachdem auch die hinter uns liegenden Mannschaften ASKÖ Kelag Kärnten und UBSC Feldkirch verloren haben, sind wir als Tabellen- Vierter jedoch weiterhin im Rennen um einen Halbfinalplatz mit dabei.
Das Spiel gegen Wolfurt hat mit dem Gewinn der ersten Sätze in den Auftaktspielen sehr positiv begonnen. Leider mussten wir im dritten Satz den Gegnern den Sieg überlassen. Dabei hatte unser Duo Koch/ Gnedt bereits Matchbälle. Auch das Damendoppel und das Mix Doppel ging knapp im 3. Satz an die Vorarlberger. Einzig unsere Herren Einzel Wolfgang Gnedt und Collins Filimon besiegten ihre Gegner klar. Für den weiteren Verlauf der Meisterschaft müssen wir uns vor allem in den Doppelbewerben steigern, um ein Wort in den Entscheidungsspielen mitreden zu können. Im nächsten Auswärtsspiel am 30.11. gegen ASKÖ Kärnten sollten wir jedenfalls punkten, um die Halbfinal- Qualifikation zu sichern.



ASV Prssbaum (Andreas Meinke): Beim Auswärtsspiel in Klagenfurt gegen den Tabellenletzten ASKÖ Kelag Kärnten hatte sich der ASV Pressbaum etwas mehr erhofft. Aber am Ende mussten wir uns mit einem schwer erkämpften 5:3 Sieg gegen beherzt aufspielende Kärntner zufriedengeben. Während im Herrendoppel die Verletzung von Peyo Boychinov mit ausschlaggebend für die verlorene 3-Satzpartie war, gingen zwei weitere 3-Satzspiele verloren, weil Pressbaumer SpielerInnen deutlich unter ihren Leistungen blieben. Die anderen vier Punkte wurden von Pressbaum ungefährdet gewonnen, zum Teil auch bedingt durch den Ausfall einiger Spieler auf Kärntner Seite. So traten für Kärnten im Mixed die jungen Nachwuchsspieler Alina Kopetzky und Haolei Zhang gegen Adi Pratama und Dimitria Popstoykova an. Große Moral auf Pressbaumer Seite zeigte aber im vorletzten Spiel Peyo, indem er im 3. Herreneinzel trotz Behinderung und Schmerzen den entscheidenden Punkt zum Sieg holte. Das Spiel in Kärnten hat uns deutlich gezeigt, dass eine Steigerung essentiell ist, um auch weiterhin ungeschlagen bleiben zu können.


ASKÖ Kelag Kärnten (Jenny Ertl): Eine erfreulich starke Leistung gelang uns in der vierten Runde des Grunddurchgangs gegen das auch weiterhin ungeschlagene Team aus Pressbaum. Zwar bleiben wir Tabellenschlusslicht, dennoch holten wir uns einen weiteren wichtigen Punkt. Mit enorm viel Kampfgeist und Siegeswillen erspielten wir uns ein 3:5. Besonders stark Martin Cerkovnik, der das zweite Herreneinzel gegen unser ehemaliges Teammitglied Philip Drexler nach hartem Kampf für sich entscheiden konnte und Jenny Ertl, die sich in einem ebenso äußerst knappen Spiel trotz Schmerzen gegen Dimitria Popstoykova durchsetzen konnte. Auch das erste Herrendoppel ging an uns, wobei sich Peyo Boychinov im Laufe des Spieles verletzte. An dieser Stelle wünschen wir ihm baldige Besserung. Auch unsere jungen Spieler zeigten gute Leistungen und Emanuel Kraiger und Haolei Zhang feierten ein gelungenes Debüt in der ersten Bundesliga. In Summe hat die Begegnung gezeigt, dass wir immer auch für eine Überraschung gut sind und wir hoffen, dies auch gegen Traun im letzten Heimspiel vor der "Weihnachtspause" wieder zeigen zu können.


« Zurück  Druckversion


Tabelle 1. Bundesliga
  Team Sp Pkt
  1  ASV Pressbaum10 31
  2  ASKÖ Traun10 28
  3  Raiffeisen UBSC Wolfurt10 24
  4  Badminton Mödling10 23
  5  BCM Feldkirch10 8
  6  ASKÖ kelag Kärnten10 6
Spielplan 1. Bundesliga
    Semifinale
  • 28.03.2020, 15:00 Uhr
    ASV Pressbaum - Badminton Mödling
  • 28.03.2020, 15:00 Uhr
    ASKÖ Traun - UBSC Wolfurt