26.03.2021
1. Bundesliga

Letzte Runde: Topteams unter sich

1. Bundesliga

1. Bundesliga
Rekordmeister ASKÖ Traun gastiert im Ländle (Foto: ASKÖ Traun)

In der 5. und letzten Runde des verkürzten Grunddurchganges kämpfen die Teams noch um die Heimrechte für das Play-off. So spielen die bereits qualifizierten Mannschaften in der letzten Runde untereinander. Tabellenführer ASV Pressbaum empfängt BSC 70 Linz und Wolfurt hat das Team aus Traun zu Gast. Tabellenschlusslicht Feldkirch spielt gegen Mödling - beide Teams müssen danach im Aufstiegs Play off um den Klassenerhalt kämpfen.



UBSC Wolfurt (Michael Vonmetz): Am Samstag empfängt unser Team im letzten Spiel des Grunddurchganges den ASKÖ Traun. Unter strengen Auflagen dürfen endlich auch wieder Zuschauer vor Ort sein und wir freuen uns riesig auf eure Unterstützung. Gegen den ASKÖ Traun geht es vor allem darum, uns für das Play Off optimal vorzubereiten und die eine oder andere Aufstellungsvariante auszuprobieren. Da praktisch keine Chance mehr auf den 2. Platz besteht, stets das Ergebnis nicht im Vordergrund. Traun verfügt eine homogene ausgeglichene Mannschaft, gegen die es in jedem einzelnen Spiel enorm schwierig ist, erfolgreich zu sein. Bei guter Tagesform sehen wir aber durchaus die Möglichkeit, sie richtig zu fordern und hoffen die Vorrunde zumindest ungeschlagen abschließen zu können.


ASKÖ Traun (Herbert Koch): Vorrangig geht es am Wochenende gegen den ewigen Konkurrenten aus Vorarlberg um die Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes. Damit wäre das Heimrecht für die Halbfinalbegegnung am 17.April gesichert. Für dieses Ziel dürfen wir in Wolfurt allerdings nicht höher als 6:2 verlieren. Eine Voraussetzung die bei konzentrierter Einstellung für unsere Mannschaft spricht. Theoretisch ist auch noch die Tabellenführung, verbunden mit dem Vorteil der Wahl des Halbfinal-Gegners, aus der 3. und 4. platzierten Mannschaft, möglich. Sollten wir höher als ASV Pressbaum gegen BSC70 Linz gewinnen, ist der Sprung an die Tabellenspitze noch intakt. Allerdings liegt der Vorteil klar bei den Niederösterreichern. Vermutlich wird es am Samstag im Ländle nach längerer Zeit wieder eine Badminton-Veranstaltung mit Publikum geben. Ein kleiner Schritt in die Normalität.


ASV Pressbaum (Andreas Meinke): Im letzten Spiel des Grunddurchganges empfangen wir daheim die Mannschaft aus Linz. Die Linzer haben im letzten Spiel gegen Mödling eine starke Leistung gezeigt und werden es uns sicher nicht leicht machen einen Heimsieg zu feiern. Wir hoffen dennoch mit einer starken Mannschaft antreten zu können, um dann als Sieger des Grunddurchganges ins Halbfinale gehen zu können.


« Zurück  Druckversion
Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband