06.02.2019
International

Luka Wraber scheiterte im Achtelfinale

Iran International 2019

Iran International 2019
Luka Wraber erreichte in Tehran das Achtelfinale (Foto: badmintonphoto.com)

Die Reise nach Tehran hat sich für Ex-Staatsmeister Luka Wraber ausgezahlt. Mit dem Erreichen des Achtelfinale konnte Wraber sein Punktekonto aufbessern.

Luka Wraber verzichtete auf eine Teilnahme bei den Staatsmeisterschaften 2019, um wertvolle Punkte für die Weltrangliste sammeln zu könnnen.

Zum Auftakt siegte Wraber gegen den Lokalmatador Hasan Motaghi (IRI) mit 21:15, 21:13 und erreichte so sicher die 2. Runde. Hier konnte sich Luka Wraber nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Fabio Caponio (ITA) mit 19:21, 21:15, 21:15 durchsetzen.

Im Achtelfinale kam es zum Duell mit dem Polen Michal Rogalski. Obwohl Wraber im Head-to-Head mit 2 : 0 führte, hatte in Teharn der ÖBV-Kaderspieler erstmals gegen den Polen mit 13:21, 19:21 das Nachsehen.

Mit dem Erreichen des Achtelfinales konnte Wraber sein Punktekonto in der Weltrangliste etwas verbessern.


« Zurück  Druckversion
Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband