10.01.2019
1. Bundesliga

Zweimal Ländle-Teams gegen NÖ-Teams

1. Bundesliga

1. Bundesliga
ASKÖ Traun startet als Tabellenführer in die Rückrunde (Foto: ASKÖ Traun)

Am kommenden Samstag startet die Rückrunde der Badminton Bundesliga. Dabei geht es vor allem um die Qualifikation für das Play-off, an dem die Top 4 Mannschaften teilnehmen werden.

Tabellenführer ASKÖ Traun muss zum Auftakt der Rückrunde zum Auswärtsmatch nach Klagenfurt reisen, wo sie auf ASKÖ kelag Kärnten treffen. Für die Kärntner ist es wohl die letzte Chance, nach einer verkorksten Hinrunde mit einem Sieg über Meister Traun noch ins Play-off zu kommen. Traun kann hingegen mit einem Sieg bereits vorzeitig das Meister-Play-off fixieren. Verfolger Wolfurt empfängt mit Mödling ebenso eine Mannschaft aus Niederösterreich, wie Feldkirch den ASV Pressbaum.

Stimmen vor der 6. Runde:

Michael Vonmetz (Wolfurt): Nach dem Unentschieden im Auswärtsspiel erwarten wir uns auch zu Hause ein ganz enges Spiel. Die Mödlinger verfügen über eine ausgeglichene, starke Mannschaft. Von der Papierform her stehen viele offene Begegnungen an, sodass sicherlich die Tagesform entscheiden wird. Gut vorbereitet und mit der Unterstützungen unserer Fans werden wir alles geben, den Heimvorteil zu nützen und den ein oder anderen Punkt im Ländle zu behalten.

Herbert Koch (Traun): Sofern wir am Wochenende komplett antreten können, sind wir in Klagenfurt die Favoriten. Die Wetterstituation spielt uns bei der Anreise hoffentlich keinen Streich. Wie es derzeit aussieht, werden unsere besten Damen und Herren in Klagenfurt dabei sein. Den Gegner mit Heimvorteil werden wir sicher nicht unterschätzen. Auch rechnerisch können wir diesen Samstag den Einzug ins Halbfinale fixieren.

Stefan Wrulich (Kärnten): Nach der durchwachsenen Hinrunde, bedingt durch die Ausfälle von Jenny Ertl und Philipp Draxler, ist das Erreichen des Semifinales nahezu unrealistisch. Wir schauen nun von Spiel zu Spiel und legen unseren Fokus auf eine gute Ausgangsposition im Abstiegskampf - wird’s mehr, nehmen wir es natürlich gerne mit. In der Rückrunde werden nun auch die einen oder anderen jungen Talente ihre Chance bekommen. Gegen den Titelverteidiger Traun sind wir am Samstag klarer Außenseiter. Nicht zuletzt deswegen, weil wir aufgrund einer Verletzung auf unsere Nummer Eins, Filip Spoljarec verzichten müssen. Mit einem Sieg in den Doppeln, ist ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen.


« Zurück  Druckversion
Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband