15.06.2015
International

Matthias Almer trifft auf Rasmus Fladberg

Grand Prix Gold-Turnier in New York

Grand Prix Gold-Turnier in New York
Matthias Almer trifft beim Grand Prix Gold-Turnier in New York in der ersten Runde auf den Dänen Rasmus Fladberg. (Foto: badmintonphoto.com)

Nach seinem letzten internationalen Einsatz vor drei Wochen bei den Spanish International geht der ÖBV-Kaderspieler Matthias Almer (ATUS Judenburg) vom 16. bis 21. Juni in New York bei den Suffolk County Community College US Open Badminton Championships an den Start und hofft, wichtige Punkte für die Olympiaquali zu sammeln. Bei diesem Turnier der Kategorie Grand Prix Gold (USD 120,000) bekommt es Almer in der ersten Runde mit Rasmus Fladberg aus Dänemark zu tun.

Der Däne ist die aktuelle Nummer 55 in der Welt, gehörte Anfang des Jahres bereits zu den Top 50. Fladberg hat eine weiße Weste gegen ÖBV-Spieler vorzuweisen - David Obernosterer, Luka Wraber und Michael Lahnsteiner, der seine internationale Karriere bereits beendet hat, mussten sich geschlagen geben.
Ich bin gut in New York angekommen und habe auch schon meine ersten Trainingseinheiten hinter mir. Das Match gegen Fladberg wird mit Sicherheit schwer werden. Ich werde alles abrufen müssen, um zu gewinnen, sagt Almer. Die Vorbereitung lief für den 21-jährigen Steirer nicht optimal: Nach meinem letzten Turnier in Spanien wurde ich krank und musste zwei Wochen pausieren. Ich konnte erst eine Woche vor meiner Abreise nach New York wieder mit dem Training beginnen. Das war sicher nicht optimal, aber ich werde einfach alles geben!

Österreich wird zudem durch Jürgen Koch (ASKÖ Traun) vertreten. Der Oberösterreicher tritt im Herren-Doppel an und trifft mit seinem dänischen Doppelpartner Christian Lind Thomsen auf Chan Alan Yun Lung/Lee Chun Hei Reginald (HKG).


« Zurück  Druckversion
Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband